Diamonds and Pearls

Diamonds and Pearls …

…hast Du da auch gleich Prince im Ohr?  ” …diamonds and pearls – would you be a happy boy or a girl – if I could I would give you the world…”

 

Oder doch eher Heinrich Heine:

Du hast Diamanten und Perlen,
hast alles, was Menschen begehr,
und hast die schönsten Augen –
Mein Liebchen, was willst du mehr?

 

Nicht nur Diamonds sind a girls best friend, sondern auch Pearls  – finde zumindest ich!

DU AUCH?

Nach ein paar Anfragen, die ich dazu hatte passt es heute ganz gut uns mal die Perle anzuschauen.

Perlen sind für mich etwas ganz besonderes! Durch ihre Entstehungsweise verkörpern sie für mich auf eine gewisse Art die “Heilung von Schmerz”, eine Verarbeitung traumatischer Erfahrungen aus denen dennoch etwas wunderschönes und schillerndes entstehen kann.

Ein Fremdkörper gelangt in die Perle -meist sind es Parasiten. Wer mag schon einen Fremdkörper, etwas das stört und ja, vielleicht sogar schmerzt. Die Muschel ist in der Lage diesen Eindringling zu umhüllen. Ihn abzusondern, ihn Schicht für Schicht zu umschließen. Also schafft sie es, das Negative zu etwas wunderbar Einzigartigem und Schönem zu machen- so ensteht die PERLE.

Für mich war dies lange Zeit ein Sinnbild, ein Motivator und eine Hilfe! Ich kann etwas Einzigartiges erschaffen, obwohl vielleicht negative Dinge dafür verantwortlich waren, kann ich es auflösen und etwas NEUES daraus entstehen lassen.

Ein Gedanke der Mut macht.

 

Magst Du Perlen?

Hast Du Dir schon einmal selbst welche gekauft? Oder besitzt Du ein “Erbstück”?

Perlen bestehen grundsätzlich aus einem meiner Lieblingsmaterialien, dem Perlmutt. Perlmutt setzt sich aus Kalk, der kohlesäurehaltig ist und übereinander gelagerten Aragonit Plättchen zusammen, dazwischen das sogenannte Conchin. Obwohl sie ja eigentlich aus Muscheln entstehen, werden sie trotzdem den Edelsteinen zugesprochen.

Perlbänke findet man überall auf der Welt im Süßwasser, aber auch im Salzwasser. Von daher unterscheiden wir meist die sogenannte Süßwasser- Perle und die Südsee – Perle.

Etwa jede 30. Muschel enthält eine natürliche Perle, die durch das eindringen eines Fremdkörpers, z.B: eines Sandkornes entsteht.

Heute findet man diese aber nur noch äußerst selten! Der Hauptgrund dafür ist die Wasserverschmutzung…..

Heute erhält man meist Zuchtperlen, die auf sogenannten Perlfarmen gezüchtet werden.

Bei Zuchtperlen allerdings wird ein Fremdkörper eingesetzt, dessen Form, z.B. auch Tropfen oder Herzen bestimmen dann die Perlform. Seit den 1920er Jahren findet man vermehrt Zuchtperlen auf dem Markt.

Echte Perlen strahlen eine ganz besondere Ästhetik aus, der Glanz ihres Lüsters ist einzigartig!

Meist in der Farbe weiß, aber auch graue, roséfarbene, lachsfarbene und schwarze Perlen gibt es. Für besonderes Aufsehen sorgt allerdings meist die Farbe peacock, wie pfauenfedernfarben, quasi und die ganz seltene goldene Perle.

Es gibt runde Perlen, Mabe-Pereln, Keshi-Perlen, Biwa-Perlen und jede Menge Phantasieformen.

Mit die teuersten Perlen sind allerdings die Südseeperlen, die vor der Küste Australiens und Polynesiens gezüchtet werden und durch ihren wunderschönen Lüster und vor allem ihre Größe heraus stechen.

 

Eine Bewertung von Perlen ist sehr sehr schwierig! Ähnlich wie bei: ein Stuhl, 2 Meinungen … wichtig sind jedoch ihr Glanz=Lüster, ihre Ebenmäßigkeit und ihre Größe natürlich.

 

Die Perle wird dem Monat Juni, sowie dem Mond und dem Tierkreiszeichen Löwe zugesprochen.

Außerdem sagt man ihnen nach, dass sie auf uns Frauen sehr harmonisierend wirken, da sie Stresssymptome aufgrund ihrer Schwingungen lindern kann.

 

Perlen

verschiedene Perlen und eine Perlenkette in Nahaufnahme

So pflegst Du sie optimal:

 

Trage Deine Perlen oft, das ist das Wichtigste. Sie brauchen Dich um in ihrem schönsten Glanz zu erstrahlen!

 

ACHTUNG: allerdings nicht zum Sport (Schweiß) oder zum Duschen ( Kleber der Ohrstecker löst sich irgendwann und Waschsubstanzen sind nicht gut)

 

⚪ Kein Parfum, kein Haarspray!

 

⚪ Wische die Perlen nach jedem Tragen mit einem weichen Tuch ab.

 

⚪ Bei Bedarf von Zeit zu Zeit auch mit einem feuchten Tuch reinigen. Wenn z:B. sich viel Hautfett (was ja natürlich ist) abgelagert hat oder vor allem auch bei Cremeresten.

 

⚪ Lasse sie vor dem Lagern vollständig trocknen. …

 

⚪ Bei einer geknoteten Kette, bring sie einmal im Jahr zum Goldschmied/Juwelier, damit er überprüfen kann, ob die Knoten Deiner Kette noch in Ordnung sind.

 

⚪ Bewahre sie getrennt auf, denn Perlen sind weicher als Metalle oder viele andere Edelsteine.

 

Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten und ein wenig dazu beitragen, das manchmal doch noch verstaubte Image der Perle aufzulockern!

 

Perlenkette mit Anhänger multicolor 3-reihig

Als Goldschmiedin und Dipl. Schmuckdesignerin entwerfe und fertige ich einzigartigen und unverwechselbaren Edelsteinschmuck für DICH!

 

Das heißt: auch eine Perlenkette kann ganz modern und neu interpretiert werden!

 

Du hast eine Idee oder eine Frage zu Deinem individuellen Schmuckstück? Du möchtest ein Schmuckstück verschenken?

Dafür bin ich da , schreib mir, oder vereinbare gleich ein kostenfreies Beratungsgespräch.

 

Möchtest Du mehr erfahren?

Trage Dich in meinen Jewel-Letter ein und erfahre Neuigkeiten als Erste!

Uhuuund, als Goodie bekommst Du sogar meinen Guide kostenlos als PDF.

 

Zum Schluss:

Diamonds and Pearls

Nichts ist so kostbar wie die Zeit mit Dir:
Die Sekunden sind ein goldener Faden,
auf den sich die Minuten wie Perlen einer Kette fädeln
und jede Stunde ist ein Diamant. (Unbekannt)

 

Über Diamanten – da wird es bestimmt auch irgendwann etwas geben…

 

Auf Bald

#annikakayrak

#discoveryoursecretgempire

#slowdowncreateandenjoy

Leave a Comment