THE ROCK MATRIX

THE ROCK MATRIX

Mein Ausdruck für die Welt der Edelsteine (und deren Heilkunde). Edelsteine entstehen in der ROCK-MATRIX, für mich das Konstrukt, das alles in sich zum Leben erweckt, laut Wikipedia ([ˈmaːtrɪks], [ˈmaːtriːks]; lat. matrix „Gebärmutter“, eigentlich „Muttertier“.  In anderen Worten auch die feinkörnige Grundmasse eines Gesteins.

Edelsteine entstehen durch unsere Mutter Erde, durch ihre Schöpferkraft. urch verschiedene Einflüsse, wie Druck, Temperatur und auch chemische Substanzen entstehenüber die Jahrmillionen verschiedene Edelsteine.

Seit Jahrtausenden werden sie als Schutzamulette oder auch als Talismane getragen und auf die Haut aufgelegt.

Sie sind mineralischen Ursprungs, von der Erde selbst geformt. Unterhalb der Erdkruste beginnen sich Gesteine zu verflüssigen bis sie schlussendlich unten im Erdkern geschmolzen sind. Das brodelnde Magma drückt sich durch Spalten und Risse an die Erdoberfläche: ein Vulkan bricht aus.

Beim Erkalten bilden sich Kristalle in Hohlräumen oder Rissen.  Die Entstehungsprozesse ziehen sich sehr langsam hin, über Jahrmillionen. All diese wunderbaren Schätze von Mutter Natur haben lange Zeit gebraucht, um ihre Einzigartigkeit und ihre Faszination zu entfalten. Kristalle bilden sich in den unterschiedlichsten Formen aus. In der Regel abhängig von den enthaltenen Mineralien, der Dauer des Entstehungsprozesses und den Umständen.

Moderne Forschungen zeigen, dass die Heilkraft der Steine einfachen Prinzipien folgt und leicht anzuwenden ist. Deswegen kann man davon ausgehen, dass sich Heilsteine auch für die eigene selbstverantwortliche Gesundheitsvorsorge eignen können.

 

Große Calcit Geode mit wunderschönen Kristallspitzen. Die Geode ist beeindruckend und misst etwa 1 Meter 20 im Durchmesser

Edelsteine & The Rock Matrix

Wie und warum wirken Edelsteine?

Die analytische Steilheilkunde nach Michael Gienger folgt bestimmten Gesetzmäßigkeiten nach den Prinzipien ihrer:

  •  Entstehung
  •  Struktur
  •  Substanz
  •  Farbe

Die in einem Mineral oder Edelstein enthaltenen Mineralstoffe, seine Kristallstruktur, die Phase seiner Entstehung geben eine Aussage darüber was ein Stein bewirken kann.

Stoff und Farbe, sowie Struktur und Entstehung der Steine geben Impulse auf die wir eventuell mit Gefühlen, Gedanken und körperlichen Veränderungen reagieren.

Du wirst feststellen, dass Du unbewusst sowieso meist genau jenen Edelstein aussuchst, dessen Farbe eben diesen emotionalen Ausgleich gibt.

Rot bringt Spannung, grün Entspannung, orange Wärme, blau Kühlung, gelb aktiviert, violett beruhigt, weiß öffnet, schwarz schließt.

Hast Du eine dieser Eigenschaften schon einmal selbst festgestellt?

Und häufig wirken sie noch über ihre Farbe hinaus. Denn über die Farbe hinaus wirken auch ihre Inhaltsstoffe; das heißt beispielsweise, der Smaragd enthält Chrom der ihn grün färbt, der Malachit Kupfer, der Peridot Magnesium und Eisen, alle Steine sind grün, aber ihre Wirkung ist doch unterschiedlich.

Stoff und Farbe, sowie Struktur und Entstehung der Steine geben Impulse auf die wir mit Gefühlen, Gedanken und körperlichen Veränderungen reagieren können.

 

Warum ich Edelsteine liebe – sie sind energetische Helferlein

Es ist unbestritten, dass der Mensch Energie hat, ja Energie IST, wie auch alles um ihn herum. Und diese Energie tritt in Resonanz mit ihrer Umgebung.

Edelsteine, die wir am Körper tragen entfalten kraftvolle Wirkung. Denn am Körper verlaufen überall Energie – und Informationskanäle: Blut, Lymphbahnen, Nerven und nicht zuletzt die Meridiane.

Das Tragen von Steinen am Körper ist die wichtigste Anwendung, denn sowohl über Blut, Lymphe, als auch über Nerven und Meridiane. Aus diesem Grund wirken sie auf den gesamten Körper.

Generell kann man Heilsteine rund um die Uhr tragen. Wenn Du jedoch feststellst, dass Dein Schlaf beeinträchtigt wird, ist es am besten in der Nacht zu pausieren. Trag Deinen Heilstein, solange es sich gut anfühlt! Direkter Hautkontakt ist immer noch am b­­­esten, synthetische Stoffe und viele Kleidungsschichten sind jedoch nicht von Vorteil.

 

Kennst du eigentlich schon Deinen Kraftstein?

 

Annika Kayrak, ein Portrait. Sie streckt ihre Hand aus, auf der sie verschiedene Edelsteine hat. Labradorit, Amethyst, Achat, Lapislazuli, Chrysokoll

Quarze als Beispiel zählen mit zu den wichtigsten Heilsteinen. Am bekanntesten warscheinlich der Bergkristall, aber auch Rosenquarz und der Achat gehören zur Quarzgruppe. Ihre Wirkung ist quasi ein Spiegelbild ihre Entstehung, ihrer Grundsubstanzen und ihres inneren Aufbaus.

 

Moderne Forschungen zeigen, dass die Heilkraft der Steine einfachen Prinzipien folgt und leicht anzuwenden ist.

 

In Der Anwendung der Steine gibt es meiner Meinung nach grundsätzlich kein richtig und kein falsch!

Es gibt KEIN Richtig und KEIN Falsch

Du solltest bei der Auswahl von Steinen immer Deinem Bauchgefühl vertrauen; der eigenen Kraft. Die uns ureigene Intuition ist ein wichtiger Zugang zur Kraft eines Edelsteines.

Ob ein bestimmter Edelstein tragbar ist oder nicht, ob Du Dich mit ihm wohlfühlst oder das Gefühl hast das geht gar nicht, hängt häufig mit der Qualität der Farbe zusammen und nicht damit, ob Dir die Farbe steht oder zum Outfit passt; sondern einfach, ob diese Farbe gerade Deiner Stimmung entspricht, Deiner inneren Haltung und aktuellen Bedürfnissen.

  • Hast Du schon Steine zu Hause?
  • Wie hast Du Dich mit ihnen beschäftigt bisher?
  • Hast Du Literatur über Steine zu Hause?

Ich empfehle zum Einstieg das Buch  Heilsteine – 555 Steine von A-Z von Michael Gienger; erschienen im Verlag Neue Erde.

Wenn jemandem ein bestimmter Stein in einer bestimmten Situation oder bei einem bestimmten Problem geholfen hat, dann heißt es nicht dass es bei einem anderen auch so ist – zumindest nicht zwingend. Wichtig ist es, dass Du Dir zutraust Deine eigenen Erfahrungen zu machen!

Durch das Er-fühlen, das Betasten und das in der Hand halten wirst Du lernen wie unterschiedlich sich die Steine anfühlen.

Die Vielfalt ihrer Formen und ihrer Farben, ihre Kristallstruktur und der Art und Weise, wie sie das Licht brechen werden Dich in Erstaunen versetzen.

Finde für Dich heraus wie unterschiedlich einzelne Steine auf dich wirken.

Besorg Dir doch ein schönes Notizbuch und halte all Deine Gedanken und Gefühle für Dich fest.

 

Das Thema Heilsteinkunde zu behandeln ist allumfassend und komplex. Ich werde mit Sicherheit noch einige Blogbeiträge dazu schreiben!

In diesem kann ich nur  an der Oberfläche kratzen, nichtsdestotrotz möchte ich Dich bitten und ermutigen, egal welche Frage , stell sie mir, ich versuche sie so gut ich kann zu beantworten.

 

Möchtest Du mehr erfahren?

Trage Dich in meinen Jewel-Letter ein und erfahre Neuigkeiten als Erste!

Uhuuund, als Goodie bekommst Du sogar meinen Guide kostenlos als PDF.

 

Auf Bald

#annikakayrak

#discoveryoursecretgempire

#slowdowncreateandenjoy

 

1 Comment

  1. Peter Blanche on 08.06.2021 at 10:04

    I like the valuable information you provide in your articles.

    I’ll bookmark your blog and check again
    here regularly. I’m quite sure I will learn many new
    stuff right here! Good luck for the next!

Leave a Comment